Otto Hupp

Biography

Type design, heraldry, banknotes, historian . Born 21 May 1859 in Düsseldorf. Early training as an engraver in his father’s workshop. Writer of a number of scholarly books about heraldry and Germany’s foremost authority on the subject. The series Die Wappen und Siegel der deutschen Städte (1896-1912) is a notable example. Zeichnungen von Otto Hupp (3 vols, 1912) is a fine display of his lettering and decorative skill. 1917: wrote a study of 15th-century printing in Germany, Zum Streit um das Missale Speciale Constantiense. 1924: designed Bavarian banknotes (50, 100 RM). 1885-1934: published 50 annual issues of his famed Munich Calendar. Hupp also designed certificates and ex-libris. Died 31 January 1949 in Schleissheim near Munich. Among his typefaces (issued by Klingspor unless noted): Neudeutsch (1900, Genzsch & Heyse), Numismatisch (1900 – re-named Heraldisch in 1910 Genzsch & Heyse), Liturgisch (1907), Neue Anzeigenschrift (1908), Hupp-Antiqua and Unziale (1908/10, Genzsch & Heyse), Hupp-Fraktur (1910-11), Deutsche Schrägschrift (1921).

Writings by

  • Zum Streit um das Missale Speciale Constantiense, Strassburg: Heitz & Mundel, 1916
  • Die Wappen und Siegel der Deutschen Städte, Frankfurt a.M.: Keller, 1896
  • Ein Missale speciale. Vorläufer des Psalteriums von 1457. Beitrag zur Geschichte der ältesten Druckwerke, Munich/Regensburg, 1898
  • Gutenbergs erste Drucke, Munich/Regensburg: Manz, 1902
  • Kunstschätze des Regensburgerer Rathauses, Regensburg: Habbel, 1910
  • Philipp Apians Bayerische Landtafeln, Offenbach a.M.: Klingspor, 1910
  • Wider die Schwarmgeister! (Part 1), Munich: M. Keller, 1918, Beitrage zur Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Wappen (Part 2), 1918, Zu den neuen Staatswappen (Part 3), 1919
  • ‘Hochätzung’, Jahrbuch des deutschen Werkbundes, 1920, p. 136
  • Runen und Hakenkreuz, Munich, 1921
  • Halali! Eine Beleidigungsklage, 1923
  • ‘Das Wappen Gutenbergs’, Gutenberg Festschrift, 1925, pp. 1-3 plus inset
  • ‘Eine Selbstbiographie’ (autobiographical sketch), Taschenbuch für Büchersammler, Munich, 1927
  • Wappenkunst und Wappenkunde, Munich, 1927
  • Die Wappenbücher des deutschen Mittelalters (with Egon Freiherr von Berchen and D.L. Galbreath), Basle: Birkhäuser, 1928 (includes OH’s ‘Zur Datierung einiger Wappenhandschriften’, pp. 83-93)
  • ‘Gutenberg und die Nacherfinder’, Gutenberg Jahrbuch, 1929, pp. 31-100
  • ‘Ein Zahlenbeweis für Gutenberg’, Gutenberg Jahrbuch, 1931, pp. 9-27
  • ‘Offner Brief an den Herrn Direktor Dr Ruppel’, Gutenberg Jahrbuch, 1934, pp. 280-1
  • ‘Das Bild Gutenbergs’, Gutenberg-Jahrbuch, 1935, pp. 18-64
  • ‘Gutenberg! – wer sonst? Eine Erwiderung’, Gutenberg Jahrbuch, 1939, pp. 87-101
  • ‘Der Neudruck des Canon missae und der Sandguss’, Gutenberg Jahrbuch, 1942/3, pp. 49-71.
  • ‘Der Sieg’, Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., 1921, nos. 5/6

Writings about

  • 1895-34: Peter Jessen, ‘Ueber Ex-Libris’, Pan, April/May 1895, pp. 265-71
  • Johannes Schinnerer, ‘Otto Hupp’, Kunst und Handwerk, 1909, p. 217ff.
  • Jean Loubier, ‘Die neue Buchkunst’, in Ludwig Volkmann, Das moderne Buch, Stuttgart: Krais, 1910, pp. 271-300
  • Heinrich Werner, ‘Künstlerische Packungen und Etiketten’ (packaging, labels), Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., Nov./Dec. 1911, pp. 347-56
  • Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., 1919, II Band, 4-page supplement between pp. 72/3
  • W.H. Lange, ‘Karl Klingspor und die Schrift’, Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., Nov. 1938, pp. 423-8
  • ‘Die Kaiseradresse des deutschen Städtetages’, Jahrbuch des Deutschen Werkbundes, 1920, p. 99, 137-9 (presentation box), and bookbinding, p. 24
  • Richard Braungart, ‘Vereinsdrucksachen’, Das Plakat, April 1921, pp. 229-37
  • Paul Brettschneider, ‘Otto Hupp’ (series), Das Plakat, Oct. 1921, pp. 573-84 plus 1 p.
  • E. Mogk, reviews of Hupp‘s works, 1918-23, in Zeitschrift fur Buchkunde, 1924, pp. 135-6
  • Fritz Hecker, ‘Die Münchener Brauindustrie’, Die Reklame, May 1925, pp. 481-7, 489
  • JR, 1926
  • Albert Schramm, ed., Taschenbuch für Büchersammler (autobiography), Munich: Verlag der Münchner Drucke, 1927
  • Walter Rothbarth, ‘Otto Hupp zum Glückwunsch!’, Exlibris, May 1929, pp. 29-31
  • Richard Kannenberg, ‘Art in serial picture-cards’, Buch- und Werbekunst, 1932, H5, in inset (heraldic signs/Kaffee Hag)
  • Friedrich Bauer, ‘Otto Hupp’, Klimschs Jahrbuch, 1934, pp. 1-7
  • Wilhelm H. Lange, Otto Hupp. Das Werk eines deutschen Meisters (monograph), Berlin/Leipzig: Heintze & Blanckertz, c1935 (contains bibliography)
  • Eberhard Hölscher, article on wine labels, Gebrauchsgraphik (International Advertising Art), Berlin: Phönix Illustrationsdruck und Verlag GmbH (later: ‘Gebrauchsgraphik’ Druck und Verlag GmbH), 1933-71. Published from Munich from 1950., April 1933, pp. 2-25, esp. pp. 15, 21
  • Walter F. Schubert, ‘Ausstellung in der Höheren Graphischen Fachschule der Stadt Berlin’ (wine labels), Die zeitgemässe Schrift, Berlin/Leipzig: Verlag für Schriftkunde Heintze & Blanckertz., Oct. 1933, pp. 3-6
  • Walter von Zur Westen, ‘Die Schrift in der Gelegenheitsgraphik’, Die zeitgemässe Schrift, Berlin/Leipzig: Verlag für Schriftkunde Heintze & Blanckertz., July 1934, pp. 7-23, esp. p. 12 (exlibris)
  • Richard Braungart, ‘Otto Hupp’ (obituary), Exlibriskunst und Gebrauchsgraphik, 1950-. Yearbook of the Deutsche Exlibris Gesselschaft [DEG]., 1950, p. 2
  • Julius Rodenberg, ‘Otto Hupp als Schriftkünstler’, Die zeitgemässe Schrift, Berlin/Leipzig: Verlag für Schriftkunde Heintze & Blanckertz., Oct. 1934, pp. 33-4
  • ‘Otto Hupp 80 Jahre. Das Werk eines Deutschen Künstlers’, Deutscher Drucker, June 1939, pp. 493-5 (stamps)
  • W.G. Oschilewski, ‘Eugen Diederichs. Ein Beitrag zur Geschichte der neuen Deutschen Buchkunst’, Imprimatur, 1939/40, pp. 17-32 plus 4-p. inset
  • Albert Windisch, ‘Deutsche Werkschriften-Gestalter seit 1900’, Imprimatur, 1939/40, pp. 81-97
  • Heinrich Jost, ‘Die neue Buchkunst in Deutschland’ (typographic design changes), Imprimatur, 1939/40, pp. 105-28
  • W.H. Lange, ‘Otto Hupp. Zum 80. Geburtstag’, Imprimatur, 1939/40, pp. 176-8
  • W.H. Lange, Otto Hupp. Das Werk eines deutschen Meisters, Berlin/Leipzig, 1940
  • W.H. Lange, ‘Klingspor Kalender 1940‘, Die Zeitgemsse Schrift, July 1940, pp. 10-11
  • Julius Rodenberg, ‘Otto Hupp’, In der Schmiede der Schrift, Berlin: Büchergilde Gutenberg, 1940, pp. 55-68 (photo: 88b)
  • 1941-present: Annemarie Meiner, ‘Otto Hupp, 1859-1949’ (obituary), Gutenberg Jahrbuch, 1950, pp. 318-26
  • F.H. Ehmcke, ‘Value and standing of the postage stamp’, Graphis 32, 1950, pp. 302-11, 380-81
  • WM, 1966
  • Hans-Enno Korn, Otto Hupp (exh. cat.), Hessischen Staatsarchiv Marburg, 1975
  • Herbert Lechner, ‘Von der Steglitzer Werkstatt zum Kathodenstrahl’, Graphik, 1979, 11, pp. 38-43
  • Wilhelm H. Lange, ‘Schriftkünstler von heute’ (contemporary type-designers), Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., Jan. 1939, pp. 59-70, esp. pp. 63-5
  • Walter Hofmann, ‘Der Wegbereiter schöner Schriften: Dr Karl Klingspor’, Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., Nov. 1938, pp. 429-78 (inset includes 4 pp. of OH’s work)
  • W.H. Lange, ‘Otto Hupp zu seinem achzigsten Geburtstag’, Die zeitgemässe Schrift, Berlin/Leipzig: Verlag für Schriftkunde Heintze & Blanckertz., Jan. 1940
  • H.-E. Korn and Christa Schmeisser, Otto Hupp, Meister der Wappenkunst, 1859-1949 (exh. cat.), Munich: Staatliche Archive Bayerns, 1984
  • HAH, 1991
  • Otto Böcher, ‘Otto Hupp und sein Münchner Kalender (1885-1936)’, Genealogisches Jahrbuch, 1997, pp. 5-36
  • Otto Böcher, ‘Otto Hupp und seine Wein-Etiketten’ (wine labels), Gutenberg Jahrbuch, 2001, pp. 248-53
  • Jerry Kelly, ‘Klingspor calendars’, Matrix, Winter 2003, pp. 148-54.
  • www.bayern.landtag.de/wissen/wappen.
  • Rudolf Koch, ‘Otto Hupp zum 60. Geburtstag’, Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein.3/4 (March/April), 1919, pp. 73-4 work shown in S.K. von Stradonitz, ‘Der Reichsadler’ (government emblem), Gebrauchsgraphik (International Advertising Art), Berlin: Phönix Illustrationsdruck und Verlag GmbH (later: ‘Gebrauchsgraphik’ Druck und Verlag GmbH), 1933-71. Published from Munich from 1950., 1925, v. 2, pp. 33-43
  • Karl Hofberger, ‘Otto Hupp zum 75. Geburtstag’, Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., May 1934, pp. 294-304, pp. XI-XIII
  • 1935-40: Otto Lerche, ‘Das deutsche evangelische Gesangbuch’, Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., Aug. 1935, pp. 415-31
  • Walter Hofmann, ‘Der Wegbereiter schöner Schriften: Dr Karl Klingspor’, Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., Nov. 1938, pp. 429-78 (inset includes 4 pp. of OH’s work)
  • Johannes Hohlfeld, ‘Otto Hupp. Zu seinem 80. Geburtstag am 21. Mai 1939, Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik, Leipzig: Deutsche Buchgewerbeverein., April 1939, supplement: pp. XI-XIII
  • Deutsche Biographische Enzyklopädie, Munich, London, New Providence: K.G. Saur 1995- (from 1997: Munich only)., 1997

Exhibitions

  • Deutsche Buchgewerbemuseum, Leipzig, 1908
  • Walker Gallery, Boston, 1951
  • Marburg, 1975
  • Bavarian State Archive, Munich, 1984.

Collections

  • Klingspor Museum, Offenbach a.M.